Freiwillige Feuerwehr Holdenstedt


.

Besondere Dienstabende

Dienst vom 16.03.16



 



Dienst vom 05.03.16

Einmal im Jahr organisieren die Atemschutzgeräteträger einen eigenen Weiterbildungsdienst, um sich gezielt mit den Ausbildungsthemen des Atemschutzes zu befassen.
In diesem Jahr konnte ein ganz besonderer Dienst organisiert werden, eine praktische Ausbildung im Brandhaus der NABK Celle.
Insgesamt 15 Teilnehmer übten einen ganzen Samstag unter fachkundiger Anleitung den Ernsteinsatz. Personensuche und –rettung, Rauchgaskühlung, Türöffnung, Brandbekämpfung und das alles mit echten Feuer und Rauch!

 



Dienst vom 25.03.15



Dienst vom 01.09.10

An diesem Dienstabend stand eine besondere Aufgabe für uns bereit.
Pünktlich zu Beginn fuhr auf unseren Hof ein Fahrzeug der Uelzener Feuerwehr vor. Es war der VRW, welcher den Rettungsscherensatz beinhaltet. Wir selbst sind damit nicht ausgestattet, da wir "nur" eine Ortsfeuerwehr mit Grundausstattung sind. Da wir so ein Fahrzeug nicht oft aus der Nähe sehen, haben wir es uns unter Erläuterungen der drei Uelzener Kameraden ersteinmal genau angesehen.
Nun sollten wir die Schere, Spreizer und Stempel auch selbst mal ausprobieren. Ein kaputtes Auto stand für uns bereit. Unter fachkundiger Anweisung sägten wir zuerst die Frontscheibe heraus und entfernten die Seitenscheiben. Dann ging es um die beiden Autotüren, die mit dem Spreizer quasi ausgehebelt wurden. Platz zum Retten einer möglicherweise eingeklemmten Person hatten wir somit schon mal. Aber es ging trotzdem weiter. Wir zerschnitten mit der Schere die A-, B- und C-Säulen um dann das Dach komplett abheben zu können. Nun hatten wir ein schickes Kabrio!
Doch damit nicht genug, es könnte ja sein, dass die Beine einer eingeklemmten Person noch feststecken. Mit dem Stempel schräg in der Autotür drückten wir noch das Vorderteil des Autos nach unten, sodass der Fußraum frei zugänglich war. Mit dem Pedalschneider haben wir zusätzlich, wie der Name schon sagt, Pedale abgeschnitten.
Jetzt war das Auto wirklich zerlegt und wir, von der Feuerwehr Holdenstedt, um eine großartige Erfahrung reicher. Zwar werden wir selbst nicht mit dem Gerät bei einem Einsatz arbeiten, aber Wissen schadet nicht und für den Fall der Fälle können wir unterstützen oder die Einsatzstelle auf den Rettungsschereneinsatz vorbereiten.